Kindergarten Seligmannstrasse

Seitenbereiche

Volltextsuche

IHR DRAHT ZU UNS

Städtische Kindertagesstätte
Seligmannstraße 1 | 91083 Baiersdorf
Tel.: 09133 769315 | Fax: 09133 769316
E-Mail schreiben

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag - Donnerstag
07.00 Uhr - 16.30 Uhr
Freitag
07.00 Uhr - 15.30 Uhr

Übergang in die Grundschule

Vorbereitung auf die Grundschule

Der Schuleintritt ist ein Übergang, der sowohl für die Kinder als auch ihre Eltern große Veränderungen mit sich bringt. Die Veränderungen gehen oft mit Gefühlen von Unsicherheit einher. Aus diesem Grund unterstützen und fördern wir die Kinder in ihrer gesamten Persönlichkeit, damit sie neugierig und gestärkt dem Übergang in die Grundschule entgegengehen. Vorschulerziehung umfasst nicht nur das letzte Kita-Jahr vor dem Schuleintritt, sondern die gesamte Kita-Zeit. Alle Lebensjahre sind für die Entwicklung des Kindes in allen Bereichen seiner Persönlichkeit wichtig. Die Kinder werden ganzheitlich und ausgewogen in ihrer kognitiven, sozialen, emotionalen und körperlichen Entwicklung gefördert. Das letzte Kita-Jahr ist für die Kinder dennoch etwas Besonderes. Nun sind sie in der „Wackelzähnegruppe“ (so wird bei uns die Kindergruppe genannt, die am Ende des laufenden Jahres eingeschult wird).

Um den besonderen Bedürfnissen der Kinder, ihrer Neugierde auf Neues und ihrem Wissensdurst gerecht zu werden, und sie so bestmöglich auf ihren Eintritt in die Grundschule vorzubereiten:

  • finden wöchentliche „Wackelzahn-Treffs“ statt. Das sind gezielte Kleingruppenarbeiten für die Vorschulkinder, in denen sie in den für den Schuleintritt wichtigen Bereichen, wie Ausdauer, Aufmerksamkeit, Konzentration, Selbständigkeit, Wahrnehmung und vielen mehr, unterstützt und gefördert werden.
  • findet das Würzburger Trainingsprogramm „Hören, Lauschen, Lernen“ statt. Das ist ein Sprachprogramm, welches die Kinder so auf den Erwerb der Schriftsprache vorbereitet.
  • nehmen die Kinder an dem Projekt „Im Zahlenland“ von Prof. Preiß teil. Hier lernen die Kinder den Zahlenraum bis 10 spielerisch und ganzheitlich kennen.
  • gibt es unser Bücherei-Projekt. Hier besuchen wir ein Mal im Monat die evangelische Bücherei und jedes Kind darf sich ein Buch ausleihen.
  • kommt ein Verkehrspolizist zu uns in die Kindertagesstätte und läuft mit uns den Schulweg ab.
  • findet für die Wackelzähne ein Erste Hilfe Kurs statt.
  • gehen wir zum „Schule spielen“ in die Grundschule.
  • besucht eine Lehrerin die Kinder in der Kindertagesstätte.
  • unternehmen wir verschiedene Ausflüge, z.B. zur Apfelsaftmosterei, ins Planetarium, ins Walderlebniszentrum, ins Theater und auf den Weihnachtsmarkt.
  • findet am Ende des Jahres eine Übernachtung in der Kindertagesstätte statt.
  • findet ein Deutschvorkurs in der Grundschule für Kinder aus anderen Kulturen statt.
  • treffen sich Erzieherinnen mit Grundschullehrer/innen zum Austausch und Besprechen wichtiger Themen um den Kindern dadurch einen guten Übergang zu ermöglichen.