Kindergarten Seligmannstrasse

Seitenbereiche

Volltextsuche

IHR DRAHT ZU UNS

Städtische Kindertagesstätte
Seligmannstraße 1 | 91083 Baiersdorf
Tel.: 09133 769315 | Fax: 09133 769316
E-Mail schreiben

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag - Donnerstag
07.00 Uhr - 16.30 Uhr
Freitag
07.00 Uhr - 15.30 Uhr

Übergang in die nachfolgende Tageseinrichtung

Abschied von der Kinderkrippe - Willkommen im Kindergarten

Für den Alltag der Kinder ist der Wechsel der Tageseinrichtung mit zahlreichen Veränderungen und Anforderungen verbunden, z.B. müssen sie von der Umgebung, die sie verlassen, Abschied nehmen. Aber sie verlieren nicht nur ihre vertrauten Betreuungspersonen und Spielpartner, sondern sie sind zugleich herausgefordert, sich auf neue Räumlichkeiten, Regeln und Bezugspersonen einzustellen. Allerdings bringen Krippenkinder Gruppen- und Einrichtungserfahrung mit, wenn sie in den Kindergarten kommen. Sie verfügen über eine höhere soziale Kompetenz und eine größere Selbstständigkeit als Kinder ohne Krippenerfahrung.

Ziele erfolgreicher Übergangsbewältigung

  • Status- und Kompetenzunterschiede (die „Großen“ der Kinderkrippengruppe sind die „Kleinen“ in der Kindergartengruppe) akzeptieren lernen.
  • Bereits erworbene Kompetenzen für die Weiterentwicklung zum Kindergartenkind nützen.
  • Ambivalente Gefühle bewältigen können (nicht nur Stolz und Vorfreude treten auf, sondern auch Gefühle des Abschieds und des Verlustes).
  • Die Kinderkrippe verlassen und Beziehungen dort verändern bzw. beenden, d.h. Verluste verarbeiten.
  • Bereits erworbene soziale Kompetenzen zum Aufbau neuer Beziehungen nutzen.
  • Zunächst unklar erscheinende Anforderungen und Beziehungsstrukturen der neuen Lebensumwelt und eines eventuell neuen Tagesrhythmus klären und bewältigen.
  • Sich auf neue Bildungsangebote einstellen.

So gestalten wir den Übergang:

Da sich bei uns Kinderkrippe und Kindergarten im selben Gebäude befinden, können wir mit der gezielten Ablösearbeit früh beginnen.

  • Die Kinder können schon Wochen vor dem Wechsel ihre zukünftige Kindergartengruppe besuchen, zuerst mit einer Bezugsperson aus der Krippe, später auch alleine oder mit Freunden. Bei diesen Besuchen steht das gemeinsame Spiel im Vordergrund.
  • Auch die Kinderkrippe wird gerne von Kindergartenkindern besucht, so dass erste Kontakte zu „Älteren“ geknüpft werden können.
  • Kindergarten- und Krippenkinder treffen sich auch im Garten zum gemeinsamen Spiel und werden dort vom gesamten Kitateam betreut, deshalb kennen die Krippenkinder das Kigapersonal schon vor dem Wechsel.
  • Bei einem Schnuppernachmittag können Eltern und Kinder ihre zukünftige Gruppe kennen lernen.
  • Die Kinderkrippe freut sich über einen Besuch ihrer „Ehemaligen“.